• Sizilien Karte
9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap
Hauptkrater Vulkan Ätna
Unterkünfte am Vulkan Ätna Vulkantouren auf dem Ätna

Basisinformationen: Der Vulkan Ätna auf Sizilien, in Italien auch Etna genannt, ist der größte aktive Vulkan in ganz Europa. Er besitzt eine Höhe von ca. 3400 Metern was sich aber ständig ändert. Aufgrund seiner Aktivität wächst der Vulkan Jährlich einige Meter und kann auch gelegentlich durch Einbrüche an Höhe verlieren. Es gibt viele verschiedene Krater auf diesem Feuerberg abgesehen vom zentralen Schlund. Zu erwähnen ist da z.B. der Krater Silvestri der nicht mehr aktiv ist und schon von vielen Touristen besucht worden ist.

Mongibello 365 - Neuer Dokumentarfilm von Giovanni Malfitano

Mongibello 365 ist ein Dokumentarfilm über die Natur des Vulkan Etna auf Sizilien der von Giovanni Malfitano für www.italien–inseln.de produziert wurde. Weitere Informationen zum Dokumentarfilm sowie zur Ernennung des Vulkan Etna als UNESCO Weltkulturerbe 2013 erhalten Sie unter folgendem Link. Infos über Mongibello 365 & UNESCO 2013

Der Film wurde in 1080p HD hochgeladen, standardmässig läuft der Player mit 480p, wenn Sie die volle Qualität genießen möchten stellen Sie bitte am Zahnrad des Players auf 1080p HD.

Sizilien Resort Bosco Ciancio

Sizilien Resort Bosco Ciancio
*Von uns empfohlen*

Im Naturschutzpark Parco dell'Etna in idyllischer Lage, mit Restaurant, Mountainbike-Verleih und Trekkingmöglichkeiten. Freundliches deutsch sprechendes Personal.
Preis: 80 Euro Doppelzimmer inklusive Frühstück Details / online buchen

Ätna Ausbruch 2002

Eruptiven Phase 2000

Immer wieder neue Öffnungen entstehen die gelegentlich mehrere Monate aktiv Lava ausspeien. Die daraus resultierenden Lavaströme haben in den Jahren 2000 - 2002 häufig die Richtung von Nicolosi eingeschlagen. Diese Phase endete 4 Kilometer vor der Ortschaft und zerstörte den Rifugio Sapienza.

Vulkanausbruch 2002
Der Vulkanausbruch vom Oktober 2002 bis Februar 2003 war einer der stärksten Ausbrüche seit über 100 Jahren und selbst mein Opa der als Kind schon einiges erleben durfte, sagte mir das er so etwas noch nie gesehen hatte. Die Unmengen an Vulkanasche die in diesen Monaten auf die Ostküste Siziliens regnete sind nicht in Worte zu fassen und erschwerten uns während dieser Zeit das Leben in Tremestieri Etneo, Pedara und Trecastagni.

Bis zu 5 Kilometer hoch stieg die Aschewolke und reichte bis in die arabischen Emirate. Die Lavasäulen die ich während der ersten Monate sehen durften werden für mich unvergesslich bleiben, bis zu 900 Meter hoch reichten diese in den Himmel und erleuchteten die gesamte Umgebung in einem feurigen rot. So beängstigend es auch war so wunderschön war diese Naturkatastrophe bei Nacht anzuschauen und so verbrachte ich ganze Nächte mit der Beobachtung des feuerspeienden Vulkan.

In meinem Artikel "der perfekte vulkanausbruch" schildere ich mein persönliches Erlebnis das ich während dieser eruptiven Phase im Jahr 2002 machen durfte. Zusätzlich findet ihr dort ein weiteres online Video über den Vulkanausbruch.

Vulkantouren auf dem Ätna buchen

Eruptive Phase 2006 - 2013 Valle del Bove (Ochsental)

Seit der eruptiven Phase 2006 in der Valle del Bove (Ochsental) nehmen die Lavaströme Kurs auf Zafferana Etnea an der Ostseite des Vulkan Etna.

Online Video

Auf der linken Seite können sie unser online Video anschauen das wir 2005 gedreht haben nachdem der Rifugio Sapienza wieder aufgebaut wurde und zugänglich war. Im Video sieht man Landschaftsaufnahmen, Flora & Fauna, das Rifugio Sapienza sowie die neue Seilbahn. Einfach auf das Play Symbol klicken und das Video startet.

Ätna Park & Naturschutz

Das Gebiet um den Ätna auch Parco dell Etna genannt, wurde 1987 zum Naturschutzgebiet erklärt. Es befinden sich neue sowie alte Grotten in diesem Park die für viele Wissenschaftler von großer Interesse sind. In den alten Grotten bildeten sich mit der Zeit verschiedene Flechten sowie Moossorten und kleine Pflanzen schafften es dort Fuß zu fassen. Das Naturschutzgebiet umfasst ca. 59000 Hektar und ist in verschiedene Zonen unterteilt die zum Teil Privatbesitz oder Staatsbesitz sind.

Wanderwege

Für Naturfreunde gibt es diverse Wanderwege und Trekking Strecken im Naturschutzgebiet die im Sommer ideal zum Wandern oder Mountainbike fahren geeignet sind. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Tabelle am Ende dieser Seite.

Parco dell'Etna

Ätna Touristen & Rundfahrt

Ein Ausflug und eine Rundfahrt auf dem Vulkan Ätna gehört zum Pflichtprogramm insofern man die Ostküste Siziliens besuchen sollte. Es gibt verschiedene Straßen die bis auf eine Höhe von 1981 Meter über dem Meeresspiegel führen wo sich das Touristenzentrum befindet. Bis zur Spitze geht es aber nur vom Rifugio Sapienza aus.

Mit der Seilbahn bis ca. 2500 Meter (Bergstation Montagnola) und von dort aus mit den Geländewagen oder zufuß. Bei 2942 Metern befand sich der Rifugio Torre di Filosofo und das ex Observatorium M.Gemmellaro (seit 2002 zerstört). Diese kann man nur mit entsprechenden Fahrzeugen oder über einen Wanderweg erreichen, doch sollte man hierfür die nötige Kondition besitzen. Touristen können von Catania aus mit dem Reisebus bis zum Rifugio Sapienza gebracht werden oder selber mit dem Mietwagen fahren. Da die Seilbahn schon mehrmals beschädigt wurde bieten sich auch Gelände-Reisebus Fahrten bis auf eine Höhe von ca. 3000 Meter an.

Parkgebühren auf dem Vulkan seit 2008

Seit 2008 werden auf dem Parkplatz des Rifugio Sapienza Parkgebühren für Pkw´s und Reisebusse verlangt. Die Parkscheine bekommt man in fast allen Souvenirläden die sich dort befinden. Wer keinen Parkschein ins Auto legt wird nach kurzer Zeit notiert, sollte das Fahrzeug nach 15 Minuten keinen Parkschein haben wird eine Geldstrafe von ca. 30 Euro fällig.

Parkschein

Der Parkschein kostet 1,5 Euro für 5 Stunden von 8 Uhr morgens bis 13 Uhr oder von 13 bis 18 Uhr. Sollten Sie mit dem Mietwagen auf den Ätna fahren vergessen Sie nicht den Parkschein ausgefüllt und sichtbar im Inneren des Fahrzeug aufzubewahren.

Mann kann den Vulkan auch von Norden her besteigen und sollte am besten die Straße von Linguaglossa oder Sant Alfio nehmen. Bei einer Höhe von 2100 Metern endet jedoch die Straße und man kann nur per Wanderweg weitere Höhen sowie Grotten erreichen.

Speziellere Informationen über Vulkantouren befinden sich in der unteren Tabelle.

Unterkunft auf dem Vulkan Ätna

Aus dem Sizilien Blog - Die letzten 5 Artikel

Weiterführende Informationen
Vulkantour Sizilien Vulkantour Reisebericht Private Vulkanführer
Rifugio Sapienza Seilbahn Geländewagen
Vulkantourismus Skifahren Mountainbike
Wandern - Trekking Wanderweg Altomontana Trekking Vulkankrater

Online Video Archiv für Vulkanausbrüche
Vulkanausbruch 2002 Vulkanausbruch 2006 Vulkanausbruch 2008
Pyroklastischer Strom Krater Silvestri

Unterkünfte auf Sizilien
Hotel / Hotels Agriturismo Bed and Breakfast
Ferienhaus / Ferienhäuser Camping Mietwagen

Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.