• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Seit dem 11. Mai 2008 ist der Vulkan Ätna (Etna) auf Sizilien wieder in einer eruptiven Phase. Am Abend des 11. Mai konnte man hören wie der Vulkan anfing seine Aktivität der vergangenen Jahre vorzusetzen. Der letzte recht kurze Vulkanausbruch fand im November 2007 statt. Leider war die Sicht an diesem Abend sehr schlecht und es dauerte bis Dienstag den 13. Mai bis man endlich freie Sicht auf den Vulkan hatte. Woher die Nachrichtensender bereits am Sonntag Abend Filmmaterial hatten bleibt nur zu erahnen, Filmarchive sind schon was tolles, zeigen in solchen Fällen allerdings nur das man im Fernsehen nicht immer die Realität in den Nachrichten zu sehen bekommt.

Ätna Vulkanausbruch 13. Mai 2008

Am Dienstag morgen des 13. Mai konnte ich endlich die ersten Aufnahmen machen, es gab drei Öffnungen die in unterschiedlichen Intervallen Asche und Lava ausspuckten wie man zu Beginn des online Video sehen kann. Die neuen Krater boten keine besonders spektakulären Lavasäulen wie fälschlich von den Medien beschrieben wurde, Schlagzeilen verkaufen sich halt besser als Nachrichten.

Die aktivsten Öffnungen waren auf ca. 3000 Meter nahe dem Hauptkrater sowie eine weitere auf 2500 Meter Höhe. Die ersten Tagesaufnahmen wurden von den Ortschaften Tremestieri Etneo sowie Pedara gemacht. Nach einigen Tagen setzte sich die Aktivität nur noch an einer Öffnung fort die durch den Verschluss der anderen zwei ein wenig an Intensität dazu gewann.


Lavastrom Vulkan Ätna 10. Juli 2008

Ab Ende Mai war nur noch der Krater auf 2500 Meter aktiv. Der Lavastrom floss wie auch bei den Ausbrüchen der letzten 2 Jahre in die Valle del Bove mit Richtung auf Milo und das nördliche Zafferana Etnea von wo aus man auch sehr schön den Lavafluss betrachten konnte den man gegen Ende des online Videos sehen kann. Die Nachtaufnahmen gegen Ende entstanden auf einem Berg bei Milo.

Den gesamten Monat Mai sowie Juni verlief das Schauspiel recht unspektakulär, sehr schön waren die Lavaströme von den Ortschaften wie Giarre Riposto, Milo und Zafferana Etnea an der Ostseite Siziliens zu sehen. Strombolianische Aktivitäten waren allerdings nicht so intensiv wie bei der eruptiven Phase von 2006 oder gar 2002.

Online Video Vulkanausbruch 2008


Auf der linken Seite könnt ihr unser online Video anschauen das wir zwischen dem 13. Mai und dem 20. Juli gedreht haben. Im online Video sieht man eine kleine Zusammenfassung dessen was wir dieses Jahr beobachten konnten.

Am Donnerstag den 10. Juli 2008 änderte sich das Schauspiel und gegen 20 Uhr startete eine sehr starke strombolianische Phase, mit lautem Gedonner und Getöse schossen Lavasäulen von einigen hundert Meter in die Höhe. Wir ergriffen die Initiative und fuhren von unserem Haus in Pedara Richtung Milo von wo aus wir einige weiter Aufnahmen machen konnten die man am Ende des Films sehen kann.

Am Freitag den 11. Juli waren die Aktivitäten noch intensiver und man konnte bei jedem Magma Auswurf neben einem lauten Gedonner die Fenster vibrieren hören. Die spektakuläre strombolianische Phase endete am Samstag Abend.

Bis Dato verläuft der Vulkanausbruch 2008 recht dezent, der Lavastrom erreichte die 1800 – 1900 Meter Zone, ist allerdings noch nicht zur Bedrohung für die Einwohner der Ostseite geworden.

Am Freitag den 11. Juli waren die Aktivitäten noch intensiver und man konnte bei jedem Magma Auswurf neben einem lauten Gedonner die Fenster vibrieren hören. Die spektakuläre strombolianische Phase endete am Samstag Abend.

Bis Dato verläuft der Vulkanausbruch 2008 recht dezent, der Lavastrom erreichte die 1800 – 1900 Meter Zone, ist allerdings noch nicht zur Bedrohung für die Einwohner der Ostseite geworden.

Unterkünfte & Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Vulkan Ätna
Vulkantouren auf dem Ätna buchen
Weiterführende Informationen
Vulkantour Sizilien Vulkantour Reisebericht Private Vulkanführer
Rifugio Sapienza Seilbahn Geländewagen
Vulkantourismus Skifahren Mountainbike
Wandern - Trekking Wanderweg Altomontana Trekking Vulkankrater

Online Video Archiv für Vulkanausbrüche
Vulkanausbruch 2002 Vulkanausbruch 2006 Vulkanausbruch 2008
Pyroklastischer Strom Krater Silvestri

Unterkünfte auf Sizilien
Hotel / Hotels Agriturismo Bed and Breakfast
Ferienhaus / Ferienhäuser Camping Mietwagen

Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.