• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Die Gemeinde Aragona gehört zur Provinz von Agrigento. Das Dorf besitzt 10267 Einwohner und hat eine Fläche von ca. 7443 Hektar bei einer Bevölkerungsdichte von 138 Einwohner pro Quadratkilometer. Aragona befindet sich nördlich von Agrigent in einer hügeligen Landschaft bei einer Höhe von 482 Metern über dem Meeresspiegel.

Die Gemeinde befindet sich in der Nähe des Berg Belvedere und wurde um das Jahr 1600 vom adligen Baldassarre III Naselli gegründet. Baldassarre war der Graf von Comiso, und gab der Ortschaft den Namen seiner Mutter Beatrice Aragona Branciforte. Einige Jahre nach der Gründung des Ortes wurde der adlige Luigi Naselli vom König Philip IV. zum Prinzen von Aragona ernannt und der Ort blieb bis in das Jahr 1800 im Besitz dieser adligen Familie.

Online Video

Auf der linken Seite können sie durch klicken auf das Video oder durch klicken der kleinen Play Taste unser online Video starten das wir ende Mai & Anfang Juni 2007 gedreht haben.

Sie benötigen den Flashplayer um den Film zu starten.

Naturschutzgebiet Macalube

Zu den besonderen Sehenwürdigkeiten der Stadt gehört das im 17. Jahrhundert errichtete Feudalpalast der Familie Naselli und das in der Nähe befindliche Vulkangebiet, sowie Naturschutzgebiet Macalube. Der Name Macalube stammt aus dem arabischen und bedeutet verlockend und erschütternd. Diese kleinen Vulkankrater werden auch „Macalubbe“ oder „Macalube“ genannt, aus diesen kegelförmigen Erhebungen entweichen Methan und Schwefelgase, wodurch die Gegend streng nach verfaulten Eiern riecht.

Macalube


Sand und kleine Steinchen werden gelegentlich herauskatapultiert und bilden diese kleinen Krater. In den Wintermonaten, wenn es häufig regnet verlieren die Kegel ihre Form, und die Zone gleicht dann einer flachen durchnässten Landschaft wie man es auf dem Foto links sehen kann.

Sehenswürdigkeiten

Von archäologischer Interesse ist das Gebiet Contrada Fontanazza, da dort Überreste einer römischen Villa ausgegraben wurden. Zu den Sehenswürdigkeiten dieser Ortschaft gehört die Stadtkirche, in der sich eine Krippe aus dem 18. Jahrhundert befindet. Das heutige Rathaus wurde zu damaligen Zeiten als Baronpalast von der dortansässigen Familie Naselli genutzt, im innern befinden sich elegante Logen.

Stadt Entfernung in Kilometer
Agrigento 15
Caltanissetta 63
Catania 201
Enna 104
Messina 265
Palermo 124
Ragusa 151
Siracusa 232
Trapani 183
Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Ferienhaus / Ferienhäuser Mietwagen
Agriturismo Camping Bed and Breakfast
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.