• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Die erste schriftliche Überlieferung einer Besiedelung stammt aus dem Jahre 729 vor Christus und ist griechischer Natur. Nachdem die Griechen an der Ostküste die Gärten von Naxos errichteten wurde kurz danach Catania und Lentini gegründet.

476 vor Christi Geburt wurde Catania vom Tyrann Hieron aus Syrakus heimgesucht und das Volk musste in das damalige Leontini flüchten, um 15 Jahre später wieder ihre Stadt zurück erobern zu können.

263 v. Chr. blühte Catania unter römischer Herrschaft auf und entwickelte sich zu einem der wichtigsten Handels-Stützpunkte der Insel. Der große Hafen und die gut ausgebaute Infrastruktur ermöglichten einen regen Handel im Mittelmeer der bis heute noch eine wichtige Rolle spielt. Nach dem Untergang des römischen Reiches um 440 n. chr. erobern die Vandalen / Wandalen die Stadt um sie für kurze Zeit zu besetzen und ca. 100 Jahre später wieder an das Byzantinische Reich (oströmisch) abzugeben.

700 nach Christus dringen die ersten Araber (Sarazenen) in die Stadt ein und besetzten diese gut 300 Jahre bis das Nordvolk der Normannen im Jahre 1070 n.Chr. die Stadt in ihre Herrschaft brachten. Die sogenannten Wikinger waren mehr als nur wilde Barbaren, ihre Überlegenheit auf den Weltmeeren ermöglichten einen regen Handel der bis in den Orient hinein führte. Der Handel unter normannischer Besetzung florierte doch die Stadt selbst profitierte wenig.

1300 n.Chr. erobern die Spanier die Stadt und Pietro d´Aragona wird in Palermo zu König von Sizilien ernannt, jedoch ohne Krönung im Dom wie es sich eigentlich gehörte. Unter den Aragonern entstand auch die erste Universität auf Sizilien, das sogenannte Siculorum Gymnasium.

1669 wurde die Stadt von einem der schlimmsten Vulkanausbrüche des Ätna heimgesucht und weite Teile der Stadt wurden zerstört.

Um 1693 n.Chr. folgte ein sehr starkes Erdbeben welches erneut weite Teile der Ostküste zerstörte. Im Dom von Catania befindet sich ein Gemälde welches das Eindringen der Lava aus dem Jahr 1669 darstellt. Im 17 Jahrhundert endete die spanische Herrschaft und das italienische Königshaus der Savoia übernahm die Macht.



Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Ferienhaus / Ferienhäuser Mietwagen
Agriturismo Camping Bed and Breakfast
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.