• Italien Karte
20 Regionen
 • Abruzzen  
 • Aostatal  
 • Apulien  
 • Basilikata  
 • Emilia-Romagna  
 • Friaul-Julisch  
 • Kalabrien  
 • Kampanien  
 • Latium  
 • Ligurien  
 • Lombardei  
 • Marken  
 • Molise  
 • Piemont  
 • Sardinien  
 • Sizilien  
 • Toskana  
 • Trentino-Südtirol  
 • Umbrien  
 • Venetien  
4 Provinzen
 • Chieti  
 • L'Aquila  
 • Pescara  
 • Teramo  
Inselgruppen
 • Elba 
 • Capri 
 • Ischia 
 • Ustica 
 • Pantelleria 
 • Äolische  
 • Ägadische  
 • Pelagische  
 • Toskanische  
 • Pontinische  
 • La Maddalena  
 • Tremiti-Archipel  
 • Sant'Antioco  
 • San Pietro  
Unterkunft
 • Hotel 
 • Bed & Breakfast 
 • Camping 
 • Ferienhaus 
 • Agriturismo 
Tourismus
 • Flug 
 • Mietwagen 
 • Skiurlaub 
 • Shopping 
 • Sehenswürdigkeiten
 • Italienische Sprache
 • Immobilien kaufen
Natur
 • Seen 
 • Vulkane 
Informationen
 • News
 • Surftipp
 • Sitemap
 • Impressum
Abruzzen Urlaub: Gran Sasso Apennin

Basisinformationen: Die italienische Region Abruzzen befindet sich im mittleren Teil Italiens und grenzt an die vier Regionen Emilia Romagna, Umbrien, Latium sowie Molise. Es handelt sich um eine mittlere Region die knapp 1,35 Millionen Einwohner zählt. Die Region Abruzzen zeichnet sich aus durch hohe Gipfel wie den Gran Sasso (knapp 3000 Meter) und einen großen Küstenabschnitt von dem 3 der 4 Provinzen profitieren. Gut 2/3 der Region werden durch den Apennin geprägt.

Abruzzen Unterkünfte Abruzzen Tagestouren
Abruzzen Karte

Freizeitgestaltung: Die Region Abruzzen ist für jene gut geeignet die ihren Urlaub gerne in der Natur verbringen, Wandern, Mountainbike fahren, Skifahren oder Bergsteigen. Durch den großen Küstenabschnitt der ca. 150 Kilometer lang ist bietet sich auch eine extrem große Fläche für Strandtourismus, die einen Urlaub am Meer ermöglicht. Die Kombination aus Küste, Hügellandschaft und Berge sorgen für eine sehr schöne abwechslungsreiche Kulisse.

Abruzzen Strand: Roseto degli Abruzzi

Naturschutzgebiete: Naturliebhaber sollten wissen dass in den Abruzzen gut ein Drittel der Gesamtfläche unter Naturschutz steht, das bedeutet dass diese Region von allen italienischen Regionen den höchsten Anteil an Naturschutzgebieten besitzt. Zu den schönsten Naturschutzgebieten gehört der Abruzzesische Nationalpark, der Gran Sasso Nationalpark sowie der Maiella Nationalpark in denen Tiere wie Braunbären, Steinadler, Gämse, Falken oder Fischotter heimisch sind. Im Nationalpark Gran Sasso – Monti della Laga befindet sich auch die Valle delle Cento Cascate in der man einige schöne Wasserfälle besichtigen kann.

Abruzzen Natur: Cento Cascate Wasserfall

Sehenswertes: An kulturellen Sehenswürdigkeiten fehlt es der Region nicht, beliebte Ortschaften und historisch sehenswerte Städte sind l’Aquila, Sulmona, Chieti, Teramo, Guardiagrele und Castelli. Bei den ländlichen Ortschaften punkten Pescocostanzo, Penne, Salle oder Atri.

Sehenswerte Events: Osterprozession in Sulmona, das Schlangenfest in Cocullo oder das Fest von San Zopito in Loreto Aprutino.

Regionale Küche - Cucina Abruzzese: Die regionale Küche ist durch den Begriff „Mare e Monti“ geprägt, was so viel bedeutet wie Meer und Berge, hier werden kulinarische Spezialitäten des Meers oft mit Hülsenfrüchten und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen kombiniert. Das Resultat ist eine einmalige und unverfälschte regionale Küche die sich sehen lassen kann und sehr abwechslungsreich ist.

Regionale Küche in den Abruzzen

Die Region Abruzzen gehört zu den italienischen Regionen die Strandurlaub sowie Natururlaub ermöglichen und eine große Vielfalt an sportlichen Aktivitäten im Sommer sowie im Winter anzubieten hat. Wer Urlaub in den Abruzzen machen möchte hat also die freie Wahl zwischen Meer und Berge oder sucht sich eine schöne Lokation in der Mitte um das gesamte Spektrum auszukosten.

Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.