• Italien Karte
 20 Regionen
 • Abruzzen  
 • Aostatal  
 • Apulien  
 • Basilikata  
 • Emilia-Romagna  
 • Friaul-Julisch  
 • Kalabrien  
 • Kampanien  
 • Latium  
 • Ligurien  
 • Lombardei  
 • Marken  
 • Molise  
 • Piemont  
 • Sardinien  
 • Sizilien  
 • Toskana  
 • Trentino-Südtirol  
 • Umbrien  
 • Venetien  
2 Provinzen
 • Matera 
 • Potenza 
Inselgruppen
 • Elba 
 • Capri 
 • Ischia  
 • Ustica 
 • Pantelleria 
 • Äolische  
 • Ägadische  
 • Pelagische  
 • Toskanische  
 • Pontinische  
 • La Maddalena  
 • Tremiti-Archipel  
 • Sant'Antioco  
 • San Pietro  
Unterkunft
 • Hotel 
 • Bed & Breakfast 
 • Camping 
 • Ferienhaus 
 • Agriturismo 
Tourismus
 • Flug 
 • Mietwagen 
 • Skiurlaub 
 • Shopping 
 • Sehenswürdigkeiten
 • Italienische Sprache
 • Immobilien kaufen
Natur
 • Seen 
 • Vulkane 
Informationen
 • News
 • Surftipp
 • Sitemap
 • Impressum

Die Ortschaft Pisticci befindet sich in der Provinz Matera, die zur Region Basilikata (Basilicata) gehört. Die Gemeinde besitzt 17847 Einwohner und hat eine Fläche von 231,48 Quadratkilometer bei einer Bevölkerungsdichte von 77,10 Einwohner pro Quadratkilometer. Pisticci befindet sich 365 Meter über dem Meeresspiegel.

Namensgebung

Der Name dieser Ortschaft lässt sich vom griechischen pistis (treu) und oikos (Ort) ableiten, zusammen ergibt sich das Wort treuer Ort bzw. treues Land. Während des Krieg von Taranto (Tarent) gegen Rom 291 vor Christus war Pisticci die einzige Ortschaft die Taranto treu geblieben ist. Rom gewann im Verlauf der Geschichte und nannte die Ortschaft Pisticium.

Lage & Umgebung

Im Westen von Pisticci verläuft der Fluss Basento und im Osten der Fluss Cavone wodurch das Territorium von beiden Nachbargemeinden Bernalda und Montalbano Jonico getrennt wird. Das historische Stadtzentrum errichtete man auf der Hügelkette Serra Cipolla, San Francesco und Monte Como.

Panorama

Antikes normannisches Stadtviertel

Erdrutsch & Schlammlawinen

Aufgrund der Bodenbegebenheit wurde Pisticci schon mehrfach von Erdrutschen heim gesucht. Der lehmige Boden und die Bebauungsmaßnahmen führten bereits mehrfach zu Schlammlawinen die historisch festgehalten wurden. Die erste schriftlich belegte ereignete sich 1555 nach einem schweren Regen. Eine weitere folgte am 9 Februar 1688 nach einem schweren Schneesturm, diese verursachte schwere Schäden und über 400 tote. Der letzte Erdrutsch ereignete sich 1976 im Monat November nach schweren Regenfällen, die Einwohner wurden rechtzeitig evakuiert und so gab es keine Verletzten.

Sehenswürdigkeiten

Die Ortschaft Pisticci besitzt einen interessanten Aufbau und viele Sehenswürdigkeiten, die Geschichte der letzten 3000 Jahre hat hier ihre Spuren hinterlassen. Neben den vielen Kirchen kann man auch die Überreste des Normannenschloss oder diverse Paläste in der Innenstadt besichtigen. Außerhalb von Pisticci befinden sich die archäologischen Ausgrabungsstädten sowie die Kapelle der Madonna delle Grazie.

Die Ortsteile der Gemeinde sind:

Casinello
Tinchi
Marconia








Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Agriturismo Camping
Gemeinden-Übersicht Mietwagen - Leihwagen Bed and Breakfast
Ferienhaus - Ferienwohnung
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.