• Italien Karte
 20 Regionen
 • Abruzzen  
 • Aostatal  
 • Apulien  
 • Basilikata  
 • Emilia-Romagna  
 • Friaul-Julisch  
 • Kalabrien  
 • Kampanien  
 • Latium  
 • Ligurien  
 • Lombardei  
 • Marken  
 • Molise  
 • Piemont  
 • Sardinien  
 • Sizilien  
 • Toskana  
 • Trentino-Südtirol  
 • Umbrien  
 • Venetien  
2 Provinzen
 • Matera 
 • Potenza 
Inselgruppen
 • Elba 
 • Capri 
 • Ischia  
 • Ustica 
 • Pantelleria 
 • Äolische  
 • Ägadische  
 • Pelagische  
 • Toskanische  
 • Pontinische  
 • La Maddalena  
 • Tremiti-Archipel  
 • Sant'Antioco  
 • San Pietro  
Unterkunft
 • Hotel 
 • Bed & Breakfast 
 • Camping 
 • Ferienhaus 
 • Agriturismo 
Tourismus
 • Flug 
 • Mietwagen 
 • Skiurlaub 
 • Shopping 
 • Sehenswürdigkeiten
 • Italienische Sprache
 • Immobilien kaufen
Natur
 • Seen 
 • Vulkane 
Informationen
 • News
 • Surftipp
 • Sitemap
 • Impressum

Die Ortschaft Rionero in Vulture befindet sich in der Provinz Potenza, die zur Region Basilikata (Basilicata) gehört. Die Gemeinde besitzt 13457 Einwohner und hat eine Fläche von 53,20 Quadratkilometer bei einer Bevölkerungsdichte von 252,95 Einwohner pro Quadratkilometer. Rionero in Vulture befindet sich 658 Meter über dem Meeresspiegel.

Comunità Montana del Vulture

Die Ortschaft ist Bestandteil der Comunità Montana del Vulture der 12 Ortschaften angehören. Die Vulture ist eine Landschaftsgebiet das vom Monte Vulture der 1326 Meter hoch ist geprägt wurde. Der Monte Vulture den man auch auf dem Foto sehen kann ist ein erloschener Vulkan der für sehr fruchtbare Böden sorgt. In diesem Gebiet wird der berühmteste DOC Wein der Basilikata hergestellt, es handelt sich um den Aglianico del Vulture DOC Wein.

Laghi di Monticchio - See

Monte Vulture - erloschener Vulkan

Zur Gemeinde von Rionero in Vulture gehört der Ortsteil Monticchio Laghi wo sich die zwei Vulkanseen Monticchio Bagni und Monticchio Sgarroni befinden die man auf dem ersten Foto sehen kann.

Vulkansee

Die Vulkanseen erreichen an manchen Stellen eine Maximaltiefe von 60 Metern. Im Jahr 1971 erklärte man die Seen sowie das umliegende Land zum Naturschutzgebiet Riserva regionale Lago piccolo di Monticchio.

Sehenswürdigkeiten

In Rionero befinden sich zahlreiche Kirchen, die größte nennt sich Chiesa di San Marco Evangelista und wurde 1695 erbaut. Die Erdbeben von 1851, 1930 und 1980 haben das Gotteshaus mehrmals beschädigt und so musste es in den Folgejahren restauriert werden.

Mythen und Legenden

In Rionero haben bis heute einige Mythen und Legenden überlebt wie zum Beispiel die des Munacidd. Es handelt sich dabei um die Geister verstorbener Kinder die nicht getauft wurden und folgedessen nicht ins Paradis konnten. Der Legende nach setzen sich die Munacidd auf die Bäuche jener die auf dem Rücken schlafen und verursachen starke Bauchschmerzen während des Schlafs. Sobald der geplagte erwacht verschwindet der Munacidd, sollte der Geplagte es allerdings schaffen seinen Cuppulin (Hut) zu schnappen so muss der Munacidd ihm im Traum verraten wo ein Schatz vergraben liegt.

Die Ortsteile der Gemeinde sind:

Monticchio Bagni
Sgarroni









Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Agriturismo Camping
Gemeinden-Übersicht Mietwagen - Leihwagen Bed and Breakfast
Ferienhaus - Ferienwohnung
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.