• Italien Karte
 20 Regionen
 • Abruzzen  
 • Aostatal  
 • Apulien  
 • Basilikata  
 • Emilia-Romagna  
 • Friaul-Julisch  
 • Kalabrien  
 • Kampanien  
 • Latium  
 • Ligurien  
 • Lombardei  
 • Marken  
 • Molise  
 • Piemont  
 • Sardinien  
 • Sizilien  
 • Toskana  
 • Trentino-Südtirol  
 • Umbrien  
 • Venetien  
9 Provinzen
 • Bologna 
 • Ferrara 
 • Forlì-Cesena  
 • Modena 
 • Parma 
 • Piacenza 
 • Ravenna  
 • Reggio nell'Emilia  
 • Rimini  
Inselgruppen
 • Elba 
 • Capri 
 • Ischia  
 • Ustica 
 • Pantelleria 
 • Äolische  
 • Ägadische  
 • Pelagische  
 • Toskanische  
 • Pontinische  
 • La Maddalena  
 • Tremiti-Archipel  
 • Sant'Antioco  
 • San Pietro  
Unterkunft
 • Hotel 
 • Bed & Breakfast 
 • Camping 
 • Ferienhaus 
 • Agriturismo 
Tourismus
 • Flug 
 • Mietwagen 
 • Skiurlaub 
 • Shopping 
 • Sehenswürdigkeiten
 • Italienische Sprache
 • Immobilien kaufen
Natur
 • Seen 
 • Vulkane 
Informationen
 • News
 • Surftipp
 • Sitemap
 • Impressum

Die Ortschaft Coriano befindet sich in der Provinz Rimini, die zur Region Emilia-Romagna gehört. Die Gemeinde besitzt 9076 Einwohner und hat eine Fläche von 46,89 Quadratkilometer bei einer Bevölkerungsdichte von 193,56 Einwohner pro Quadratkilometer. Coriano befindet sich 103 Meter über dem Meeresspiegel.

Die Nachbargemeinden sind Domagnano, Faetano, Misano Adriatico, Montecolombo, Montescudo, Riccione, Rimini, San Clemente, und Serravalle. Der Schutzpatron der Gemeinde ist San Sebastiano, den man am 20. Januar feiert. Die Bewohner heissen Corianesi.

Coriano

Coriano befindet sich im Landesinneren der Provinz Rimini umgeben von Natur. Hier beschäftigt man sich überwiegend mit dem Anbau von Weinreben oder der Kultivierung von Oliven um Olivenöl herzustellen. Ausgrabungen in der Umgebung haben bewiesen das dort bereits 800 v.Chr. leben herrschte und die Ortschaft um 300 v.Chr. von den Römern gegründet wurde.

Coriano war aber auch ein Schauplatz des Grauens während des 2 Weltkrieg als genau in dieser Ortschaft im September 1944 ein ehrbitterlicher Kampf zwischen den Alliierten und den Deutschen stattfand. Es handelte sich um die Verteidigung der sogenannten Linea Gotica (Gotenstellung), einer deutschen Verteidigungslinie die dort verlief. Die Gotenstellung verlief 320 Kilometer lang von Rimini bis Pisa und teilte Italien in zwei Teile. Das Ziel der Verteidigungslinie war das vorrücken der Alliierten zu verhindern bzw. zu verzögern. Es starben bei der Verteidigung dieser Linie ca. 75000 Deutsche und 65000 Alliierte entlang der gesamten 320 Kilometer langen Strecke.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Coriano gehört die Mauer sowie die Bögen des Schloss Malatestiano, diverse Kirchen aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und das Museum Elisabettiano in dem Objekte und Dokumente der heiligen Elisabetta Renzi (19 November 1786 bis 14 August 1859) Gründerin der 'Maestre Pie' dell'Addolorata aufbewahrt werden. Elisabetta Renzi wurde 1989 vom Papst Johannes Paul dem II zur heiligen ernannt. In der Kapelle der Casa Madre werden die Überreste der heiligen aufbewahrt.

An Unterkunftsmöglichkeiten bietet sich hier nur das Hotel Il Podere del Germano Reale mit seinen 4 Sternen an. Das Hotel verfügt über 17 Zimmer und ist das ganze Jahr über geöffnet. Der Preis für ein Doppelzimmer beträgt in der Nebensaison 90 Euro pro Nacht und in der Hauptsaison 170 Euro.

Coriano ist ca. 10 km von Rimini, 11 km von Misano Adriatico, 26 km von Bellaria Igea Marina, 7 km von Riccione und 16 km von Cattolica entfernt.

Die Ortsteile der Gemeinde sind:

Bedogno
Bore
Cadignano
Giammarco
Carniana
Caru
Poiano
Sologno
Sorba
Triglia
Valbucciana

Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Agriturismo Camping
Gemeinden-Übersicht Mietwagen - Leihwagen Bed and Breakfast
Ferienhaus - Ferienwohnung
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.