• Italien Karte
 20 Regionen
 • Abruzzen  
 • Aostatal  
 • Apulien  
 • Basilikata  
 • Emilia-Romagna  
 • Friaul-Julisch  
 • Kalabrien  
 • Kampanien  
 • Latium  
 • Ligurien  
 • Lombardei  
 • Marken  
 • Molise  
 • Piemont  
 • Sardinien  
 • Sizilien  
 • Toskana  
 • Trentino-Südtirol  
 • Umbrien  
 • Venetien  
5 Provinzen
 • Avellino 
 • Benevent  
 • Caserta  
 • Neapel  
 • Salerno  
Inselgruppen
 • Elba 
 • Capri 
 • Ischia  
 • Ustica 
 • Pantelleria 
 • Äolische  
 • Ägadische  
 • Pelagische  
 • Toskanische  
 • Pontinische  
 • La Maddalena  
 • Tremiti-Archipel  
 • Sant'Antioco  
 • San Pietro  
Unterkunft
 • Hotel 
 • Bed & Breakfast 
 • Camping 
 • Ferienhaus 
 • Agriturismo 
Tourismus
 • Flug 
 • Mietwagen 
 • Skiurlaub 
 • Shopping 
 • Sehenswürdigkeiten
 • Italienische Sprache
 • Immobilien kaufen
Natur
 • Seen 
 • Vulkane 
Informationen
 • News
 • Surftipp
 • Sitemap
 • Impressum
Paestum in Salerno
Unterkόnfte in der Region Urlaub planen

Basisinformationen: Die Ausgrabungsstätte Paestum befindet sich nahe der Ortschaft Capaccio in der Provinz Salerno die wiederum zur Region Kampanien in Italien gehört. Von der Stadt Salerno aus sind es gut 40 Kilometer bis nach Paestum. Die Ruinenstadt befindet sich mitten im Cilento Nationalpark und gilt als beliebtes Reiseziel für Kultur und Geschichtsinteressierte.

Ruinen von Paestum

Geschichte

Gegründet wurde die Stadt von den Griechen um 600 v.Chr. der ursprüngliche Name lautete Poseidonia. Um 400 v.Chr. eroberten die Lucaner die Stadt und benannten sie um in Paistos. Erst durch die römische Kolonisierung um 273 v.Chr. erhielt die Stadt den Namen Paestum der bis heute erhalten geblieben ist.

Ihr Blütezeit hatte die Stadt während des 5. und 6. Jahrhundert vor Christus, zu Zeiten der griechischen Epoche. Während dieser Zeit entstanden die meisten dorischen Tempel und Bauwerke die man heute dort besichtigen kann, diese wiederum sind ein Zeichen für den Reichtum der in dieser Stadt herrschte.

Athene Tempel in Paestum

Untergang von Paestum

Im 9. Jahrhundert nach Christus wurden weite Teile der Stadt von den Sarazenen zerstört, den Rest erledigten die Normannen im 11 Jahrhundert nach Christus.

Nach diesen zwei Ereignissen gab man die Stadt auf, die überlebenden Einwohner verließen Paestum und gründeten die Stadt Capaccio.

UNESCO Weltkulturerbe

Aufgrund der bedeutenden Bauwerke aus der griechischen sowie römischen Epoche wurde Paestum 1998 von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit ernannt. Von besonderer Bedeutung sind die drei dorischen Tempel die sich dort besichtigen lassen. Der älteste der drei dorischen Tempel ist die Hera Basilika die um 540 v.Chr. erbaut wurde. Der Athenetempel (Athenaion auch Ceres Tempel gennant) entstand um 500 v.Chr. und der Poseidon (römisch: Neptun) Tempel der auch Hera geweiht wurde entstand um 450 v.Chr.

Via Sacra in Paestum

Sehenswürdigkeiten

Neben den Tempelanlagen aus der griechischen Epoche gibt es noch weitere interessante römische Bauwerke wie zum Beispiel das Comitium, das für Gerichtsverhandlungen und politische Versammlungen genutzt wurde. Das Amphitheater besitzt ebenfalls römischen Ursprung und wurde zwischen 200 und 100 v.Chr. erbaut.

Das Forum & Via Sacra

Das Forum von Paestum befindet sich an der Via Sacra und besitzt eine Länge von 160 Metern wodurch es größer ist als das Forum das man in Pompeji am Vulkan Vesuv gefunden hat. Die Via Sacra verläuft von der Hera Tempelanlage bis nach Paestum und besitzt eine Gesamtlänge von 12 Kilometern. Entlang der Via Sacra befinden sich alle Tempelanlagen und bedeutenden Gebäude, sei es aus der griechischen sowie römischen Epoche.


Ein Ruinenkomplex, das Gymnasium mit Schwimmbad genannt wird, soll während der römischen Epoche als Austragungsort für Schwimmkämpfe gedient haben. Unklar ist in diesem Fall die eigenartige Steinkonstruktion die man in diesem Schwimmbad errichtet hat.

Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Agriturismo Camping
Gemeinden-Übersicht Mietwagen - Leihwagen Bed and Breakfast
Ferienhaus - Ferienwohnung
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.