• Italien Karte
 20 Regionen
 • Abruzzen  
 • Aostatal  
 • Apulien  
 • Basilikata  
 • Emilia-Romagna  
 • Friaul-Julisch  
 • Kalabrien  
 • Kampanien  
 • Latium  
 • Ligurien  
 • Lombardei  
 • Marken  
 • Molise  
 • Piemont  
 • Sardinien  
 • Sizilien  
 • Toskana  
 • Trentino-Südtirol  
 • Umbrien  
 • Venetien  
5 Provinzen
 • Ancona 
 • Ascoli-Piceno 
 • Fermo  
 • Macerata  
 • Pesaro-Urbino  
Inselgruppen
 • Elba 
 • Capri 
 • Ischia  
 • Ustica 
 • Pantelleria 
 • Äolische  
 • Ägadische  
 • Pelagische  
 • Toskanische  
 • Pontinische  
 • La Maddalena  
 • Tremiti-Archipel  
 • Sant'Antioco  
 • San Pietro  
Tourismus
 • Hotel 
 • Bed & Breakfast 
 • Camping 
 • Ferienhaus 
 • Mietwagen 
 • Agriturismo 
 • Skiurlaub 
 • Sehenswürdigkeiten
Natur
 • Seen 
 • Vulkane 
Informationen
 • News
 • Surftipp
 • Sitemap
 • Impressum

Die Stadt Ancona ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz sowie der Region Marken (Marche). Die Provinz besitzt
49 Gemeinden und ca. 500000 Einwohner die auf einer Fläche von 1.940 km² leben, die Stadt hingegen besitzt rund 115000 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört die Kathedrale San Ciriaco von Ancona. Sie wurde auf dem Fundament eines alten griechischen Tempels errichtet der aus der Syrakusanischen Besiedelung um 380 v. Chr. stammt.

Loreto in der Provinz Ancona

San Lorenzo Basilika

Um 600 nach Christus entstand hier die frühchristliche Basilika von San Lorenzo und 1000 n.Chr. begann man den Bau der Kathedrale um die Überreste des Schutzheiligen von Ancona dort aufzubewahren. Ancona ist eine Küstenstadt mit einem kilometerlangen Sandstrand der zur Gemeinde Senigallia gehört.

Urlaub an der Adriaküste

Am Sandstrand von Senigallia der zur Adriaküste gehört tummeln sich jährlich viele Einwohner, sowie Touristen in der Sonne und genießen die angenehmen Sommertemperaturen an der Küste. Besonders schön ist hier der Strandabschnitt von Portonovo der zum Conero Park gehört und weniger überlaufen ist wie der Senigallia Strand.

Hafen

Duomo di San Cariaco - Dom

Mura del Porto und Colle Guasco

Zu den Naturschönheiten gehört der Conero, eine Hügellandschaft die eine maximal Höhe von 572 Metern erreicht und sich direkt an der Küste befindet. Im Naturschutzpark Conero kann man sich inmitten mediterraner Vegetation einer herrlichen Aussicht auf die steilen Küstenlandschaft erfreuen. Mit Blick aufs Meer erscheint hier die Landschaft gleich farbenprächtiger als an anderen Orten der Region.

Colle Guasco - Kirche

Mauern des Hafens

Arco di Traiano - Trajans BOgen

Chiesa di San Francesco Scale - Kirche

Beliebte Ortschaften in dieser Provinz

Loreto - Jesi - Osimo - Castelfidardo - Senigallia

Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Agriturismo Camping
Mietwagen - Leihwagen Bed and Breakfast Ferienhaus - Ferienwohnung
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.