• Italien Karte
 20 Regionen
 • Abruzzen  
 • Aostatal  
 • Apulien  
 • Basilikata  
 • Emilia-Romagna  
 • Friaul-Julisch  
 • Kalabrien  
 • Kampanien  
 • Latium  
 • Ligurien  
 • Lombardei  
 • Marken  
 • Molise  
 • Piemont  
 • Sardinien  
 • Sizilien  
 • Toskana  
 • Trentino-Südtirol  
 • Umbrien  
 • Venetien  
2 Provinzen
 • Campobasso 
 • Isernia  
Inselgruppen
 • Elba 
 • Capri 
 • Ischia 
 • Ustica 
 • Pantelleria 
 • Äolische  
 • Ägadische  
 • Pelagische  
 • Toskanische  
 • Pontinische  
 • La Maddalena  
 • Tremiti-Archipel  
 • Sant'Antioco  
 • San Pietro  
Unterkunft
 • Hotel 
 • Bed & Breakfast 
 • Camping 
 • Ferienhaus 
 • Agriturismo 
Tourismus
 • Flug 
 • Mietwagen 
 • Skiurlaub 
 • Shopping 
 • Sehenswürdigkeiten
 • Italienische Sprache
 • Immobilien kaufen
Natur
 • Seen 
 • Vulkane 
Informationen
 • News
 • Surftipp
 • Sitemap
 • Impressum
Molise Urlaub: Gemeinde Agnone

Basisinformationen: Die italienische Region Molise befindet sich im südlichen Teil Italiens und gehört zu den kleinstenitalienischen Regionen mit knapp 310000 Einwohnern. Die Region zeichnet sich aus durch ihre Lage zwischen der Adriaküste sowie dem italienischen Apennin. Von der touristisch interessanten Position an der Adriaküste profitiert allerdings nur die Provinz Campobasso in der gut 35 Km Küste zur Verfügung stehen. Molise ist erst seit 1963 eine eigene Region, sie gehörte zuvor zur Region Abruzzen.

Molise Unterkünfte Molise Tagestouren
Molise Karte

Freizeitgestaltung: Die Region Molise ist für jene gut geeignet die ihren Urlaub gerne in der Natur verbringen, Wandern, Mountainbike fahren oder Bergsteigen.Durch die 35 Kilometer lange Küste am adriatischen Meer ist die Region auch bestens für einen Badeurlaub geeignet. Die Kombination aus Küste, Hügellandschaft und Berge sorgen für eine sehr schöne abwechslungsreiche Kulisse und malerische Impressionen.

San Vincenzo al Volturno

Sehenswert: An Sehenswürdigkeiten fehlt es der Region nicht, historische Zeugnisse zum Beispiel aus der Römischen Epoche lassen sich in Sepino besichtigen wo ein römisches Theater besichtigt werden kann. Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten wären das Castello Svevo in Termoli, der Glockenturm von Isernia, das Santuario della Madonna Addolorata in Castelpetroso oder die mittelalterliche Bergortschaft Cerro al Volturno. Kleine Dörfer wie Agnone (siehe erstes Foto) oder die Abtei von San Vincenzo al Volturno (siehe zweites Foto) sind definitiv auch einen Besuch wert. Entlang der Küste kann man immer wieder die typischen Fischerbauten sehen die sich Trabucco nennen (siehe unteres Foto).

Trabucco an der Moliseküste

Strände: Für den Strandtourismus bedeutende Ortschaften wären Termoli, Campomarino und Petacciato die nicht nur über schöne und saubere Küsten verfügen sondern auch von der Infrastruktur einen erholsamen Urlaub ermöglichen.

Naturschutzgebiete:

Für Naturfreunde ist der Parco nazionale d’Abruzzo, Lazio e Molise insbesondere in der Provinz von Isernia von großer Bedeutung. Sehr schön ist auch die WWF Oase Monte Mutria und Guardiaregia Campochiaro, das Naturschutzgebiet Collemeluccio sowie die Riserva MAB in Montedimezzo.

Moliseküste, langer Sandstrand bei Petacciato

Regionale Küche - Cucina Molisana: Die regionale Küche ist vielfältiger als man bei so einer so kleinen Region vermuten könnte, die Region Molise produziert erstklassiges Olivenöl das seit 2003 einen DOP Status genießt. Das typische Brot aus Kartoffeln besitzt im Molise eine sehr antike Tradition die bis heute gepflegt wird. Der Nudelhersteller La Molisana ist hier seit 1912 eine Adresse für hochwertige Frischpasta die von vielen kleineren traditionellen Nudelherstellern produziert wird. Zu den traditionellen Spezialitäten gehört der Capocollo mit Wildfenchel, die Ventricina aus Montenero di Bisaccia sowie die Soppressata del Molise. Fischspezialitäten fehlen hier auch nicht, nennenswert ist die Fischsuppe „Du Bredette“ die aus mindestens 9 bis 10 Fischsorten hergestellt wird.

Regionale Küche - Cucina Molisana

Urlaubsziel mit Potential: Die Region Molise gehört zu den italienischen Regionen die weniger bekannt sind als Urlaubsziel in Italien und dennoch Strandurlaub, Natururlaub, kulinarischen Urlaub und Kultururlaub möglich macht. Wer Urlaub im Molise machen möchte hat also die freie Wahl zwischen einer intakten Natur, einer schönen Küste sowie kulturellen Highlights diverser Epochen und kann sich sicher sein das hier kein Massentourismus anzutreffen ist.

Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.