• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Der Dom, in Italien Il Duomo di Catania genannt, befindet sich im Herzen dieser an der Ostküste gelegenen Stadt, genauer gesagt an der Piazza dell Elefante die zum größten Teil vom Architekten G.B Vaccarini entworfen worden ist. Erbaut wurde der Dom im Jahre 1092 n.Chr. auf Wunsch des Normannen Roger II.

Zuvor befand sich ein altes Römisches Bauwerk an dieser Stelle das man in Sizilien le Terme Achilliane nennt. Dieses alte Thermalbad der Römer zieht sich unterirdisch bis an das südliche Ende der Piazza. Heute darf man aus Sicherheitsgründen leider nicht mehr dort hinein. Der Eingang befindet sich in der Kirche und ist abgesperrt um Neugierige Menschen davon abzuhalten dort hinab zu steigen. Diese unterirdische Anlage ist besonders Groß und von hoher Bedeutung da man dort diverse große Hallen gefunden hat, an denen sich Wandmalereien der Römer befinden. Verschiedene Motive wie Weinreben mit Trauben, Tiere und Frauen sind dort an den Wänden abgebildet. Datiert wird diese römische unterirdische Konstruktion auf 300 n. Chr. Im Jahre 1693 wurde der Dom von Catania aufgrund von Erdbeben stark beschädigt.

Die Leitung für die Rekonstruktion übernahm der Architekt G.B. Vaccarini, der auch einen Grossteil der Stadt Catania im barocken Stil neu entwarf. Die Restauration begann 1736 und wurde 1758 beendet. Im Dom befinden sich die Überreste des Kardinal Dusmet, einem noch nicht heilig gesprochenen aber von den Catanese als heilig verehrten Geistlichen.

Das Grab des bekannten Pianisten Vincenzo Bellini befindet sich ebenfalls in der Kirche sowie eine kleine Kapelle die der heiligen Agathe (Sant'Agata) der Stadtheiligen von Catania geweiht ist.

Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.