• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap
Kapernblühte auf Alicudi

Alicudi gehört zu den Äolischen Inseln in Italien auch Isole Eolie gennant, die zur Provinz von Messina gehören, die alle Vulkanischen Ursprung besitzen und sich an der Nordküste Siziliens befinden. Mit einer Fläche von 5,2 Quadratkilometer und rund 100 Einwohnern gehört diese zu den kleineren Mittelmeerinseln dieses Archipels. Alicudi ist die westlichste Insel und besitzt eine besondere Flora und Fauna die schon seit längerem von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde.

Vulkanischer Ursprung

Diese Vulkaninsel ist ein wahres Urgestein und fand ihre Entstehung vor über 300000 Jahren als aktiver Vulkan. Seit langer Zeit ist dieser Vulkan jedoch erloschen und eine Besiedelung vor rund 8000 Jahren fand ihren Anfang. Damals waren es Händler die in der Jungsteinzeit auf der Suche nach dem begehrten Obsidian die Insel ergründeten und ihre Spuren hinterließen.

Besiedelung von Alicudi

Genau kann man nicht sagen wie das Eiland besiedelt wurde. Erst durch die Griechen und Römer tauchen schriftliche Belege einer Besiedelung auf. Heute gilt die Insel als Aufenthaltsort derer die den Trubel und dem Stress der Großstadt entweichen wollen. Auch als Insel der Eremiten bezeichnet finden sich hier nur wenig Einwohner die recht abgeschieden ihr Leben in Ruhe genießen. Das fehlen von Straßen und den dazugehörigen Straßenbeleuchtungen ermöglichen einen fantastischen Sternenhimmel der wohl schwer an anderen Stellen so vorzufinden ist wie auf Alicudi mit seinen 675 Metern über dem Meeresspiegel. Der Hafen und das kleine Dorfzentrum von Alicudi befinden sich im südöstlichen Teil dieser Insel. Die westliche Seite ist unbewohnt da ein Steilhang jegliche Konstruktion verbietet.

Anreise nach Alicudi mit Fähre

Auf der Südöstlichen Seite haben die Menschen sich in Terrassenförmiger Bauweise ihre Häuser sowie eine Kirche errichtet. Inmitten von Sträuchern, Kaktusfeigen und kleinen Palmenarten findet man auf diesen Terrassen einen fantastischen Ausblick auf die restlichen Inseln des Ägadischen Archipels sowie Sizilien selbst. Wer die Insel besuchen möchte kann das mit der Fähre von Milazzo und anderen Inseln aus.

Urlaub auf Alicudi

Für einen Urlaub auf den Liparischen Inseln ist das Eiland nicht geeignet, es gibt keine Unterkünfte auf Alicudi, aber diverse auf den anderen Inseln. Über den Link: Fähre zu den Äolischen Inseln erhält man weitere Informationen sowie Fahrzeiten und Preise für die Fähre.

Unterkünfte & Übernachtungsmöglichkeiten auf den Liparischen Inseln
Äolische bzw. Liparische Archipel
Liparische Inseln Lipari Vulcano Stromboli
Panarea Salina Alicudi Filicudi
Fahrzeiten & Preise 2014 Fähre von Milazzo aus
Lipari Vulcano Stromboli Panarea Salina Alicudi Filicudi
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.