• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap
Unterkünfte in der Region Urlaub planen

Messina das Tor zu Sizilien

Eine der wichtigsten Städte auf Sizilien ist Messina, sie befindet sich am nordöstlichen Zipfel der Insel und gillt seit jeher als das Tor zu Sizilien. Die Meerenge zwischen Sizilien und Italien ist nach ihr benannt, Stretto di Messina. Die Stadt besitzt 262224 Einwohner und eine Fläche von 21123 Hektar bei einer Bevölkerungsdichte von 1241 Einwohner pro Quadratkilometer. Die Hafenstadt befindet sich direkt an der Küste bei einer Höhe von nur 3 Metern über dem Meeresspiegel.

Die Fähre Caronte nach Messina
Stadt Entfernung in Kilometer
Agrigento 288
Caltanissetta 229
Catania 96
Enna 193
Messina -
Palermo 259
Ragusa 200
Siracusa 154
Trapani 358

Infos zur Fähre von Italien nach Sizilien

Die Fähre von Villa San Giovanni in der Region Kalabrien fährt regelmässig den Hafen von Messina an und verbindet die sizilianische Insel mit dem italienischen Festland. Selbst in der Nacht fahren die Fähren den Hafen an und sorgen für einen reibungslosen Transport von Touristen, Autos und Zügen. Alle 15 bis 30 Minuten fährt eine Fähre den Hafen an und benötigt ca. 20 Minuten fürs übersetzen auf die Insel.

Der Transport von Autos kostet zwischen 14,5 und 18,5 Euro und richtet sich nach der Länge des Fahrzeug. Es gibt auch Fähren Tickets für die Hin und Rückfahrt bei denen sie 30% einsparen können, diese Tickets sind dann aber auch nur für 60 Tage gültig. Auf der Fähre können sie im Auto sitzen bleiben oder an Deck gehen wo man eine Erfrischung oder ein Arancino an der Bar kaufen kann. Schön ist auch die Aussicht auf die Insel Sizilien oder das Festland von Italien.

Die Bucht von Taormina und Isola Bella

Sehenswürdigkeiten & Highlights der Provinz Messina

Die Stadt Messina hat nicht wirklich viele schöne Sehenswürdigkeiten zu bieten, neben dem Museum und Theater ist der Glockenturm am Dom von Messina einen Besuch wert, aber dafür bietet die Provinz von Messina einige der wichtigsten Highlights der gesamten Insel. An erster Stelle steht die Ortschaft Taormina und die reizende Isola Bella die als Perle Siziliens gelten. Hier befindet sich auch das griechische Theater mit der schönsten Aussicht auf die Bucht von Giardini Naxos sowie den Vulkan Ätna. Ein absolutes Highlight der Provinz Messina ist zudem die Alcantara Schlucht. Weitere beliebte Ortschaften sind zum Beispiel Castelmola, die an Taormina grenzende Küstenortschaft Letojanni, das Heiligtum von Tindari, oder die Küstenstadt Barcellona Pozza di Gotto. Zur Provinz von Messina gehört das Nebrodi Gebirge sowie das Peloritani Gebirge

Dom und Orion Fontäne - Fontana di Orione

Dom

Dom

Geschichte & Namensgebung von Messina

Der ursprüngliche Name der Stadt lautete Zancle was aus dem griechischen kommt und Sichel bedeutet. Der Name entstand aufgrund der geografischen Lage und wurde um 500 vor Christi in Messanion und dann in Massana abgeändert. Unter arabischer Herrschaft nannte man die Stadt Msna und diesem folgte das heutige Messina. Die Geschichte dieser Stadt ist wie die der anderen großen Städte auf Siziliens durch viele Kulturen geprägt worden.

Die Griechen, Römer, Vandalen, Normannen und Spanier eroberten diese Stadt und prägten ihr heutiges aussehen durch eine Vielfalt verschiedenster Einflüsse. Im 17 Jahrhundert revoltierte das Volk gegen die spanische Herrschaft und wurde daraufhin zum Teil des italienischen Königshaus der Savoia. Im Jahre 1743 wurde Messina von der Pest heimgesucht und 1783 zerstörte ein sehr starkes Erdbeben den größten Teil der Stadt.

Inselparadies Äolische - Liparische Inseln

Die äolischen - liparischen Inseln in der Provinz von Messina

Zur Provinz von Messina gehören auch die wunderschönen äolischen bzw. liparische Inseln zu denen Lipari, Vulcano, Panarea, Vulkan Stromboli, Salina, Alicudi und Filicudi gehören. Am besten erreicht man die Äolischen Inseln mit der Fähre von Milazzo aus.

Fähren Preise 2014 und Fahrzeiten von Milazzo aus
Lipari Alicudi Filicudi Panarea Salina Stromboli Vulcano
Portorosa Yachthafen

Yachthafen Portorosa & Fährhafen Milazzo

Eine weitere wichtige Hafenstadt in der Provinz von Messina ist Milazzo von wo aus die meisten Fähren für die Äolischen bzw. Liparischen Inseln starten.

Der wichtigste Yachthafen der Provinz ist Portorosa, der sich in der Bucht bei Furnari zwischen Milazzo und Tindari befindet.

Berlusconi Projekt: Brücke über die Meerenge von Messina

Seit Jahrhunderten besteht das Vorhaben über die Meeresenge zwischen Italien und Sizilien ein Brücke zu bauen die das italienische Festland mit der Insel verbinden soll. Durch den erneuten Wahlsieg von Silvio Berlusconi hat man das Projekt Brückenbau wieder aufgenommen. Weitere Informationen befinden sich in unserem Artikel:
Die Brücke von Messina - Sizilien & Italien verbinden

Die Lage am Stretto wird als eine der gefährlichsten in ganz Europa angesehen, da die tektonischen Platten dort verlaufen und die seismische Bewegung sehr hoch ist. Dies war 1908 der Grund das ca. 60000 Menschen bei einem starken Erdbeben ihr Leben lassen mussten. Der Wiederaufbau um 1909 wurde streng nach erdbebensicheren Baumaßnahmen geplant und so zählt Messina heute zu den sichersten Städten weltweit.

Weiterführende Informationen & Sehenswürdigkeiten
Hotel / Hotels Ferienhaus / Ferienhäuser Mietwagen
Agriturismo Camping Bed and Breakfast
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.