• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Regionales archäologisches Museum Agrigent
Contrada S. Nicola
Agrigent

Tel. +39 0922 497111
Fax. +39 0922 401587


Öffnungszeiten:
Montag, Mittwoch, Donnewrstag, Samstag 9°° - 13°° Uhr
Dienstag und Freitag 9°° - 17°° Uhr
Sonntag und Feiertage 9°° - 13°° Uhr
Eintritt:
4,50 Euro

Das Museum in Agrigento wurde in den 60er Jahren gegründet und beherbergt Fundstücke aus prähistorischer Zeit bis hin zur hellenistischen Epoche. Der größte Teil der Ausstellungsstücke stammen von Ausgrabungsstätten aus den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhundert oder wurden von Palermo oder Syrakus gestiftet.

Ausgestellt werden Fundstücke aus dem Paläolithikum wie zum Beispiel diverse Fossilien oder Tongefässe die auf dem Monte Grande gefunden wurden. Aus dem Neolithikum findet man diverse Keramik und Terracotta (Terrakotta) Objekte die zum Beispiel in Palma di Montechiaro oder Sciacca gefunden wurden. Aus der Kupferzezeit finden sich verschiedene Statuen und Keramiken des alltäglichen Lebens. Aus der Bronzezeit kann man diverse Gegenstände wie z.B. Pfeilspitzen, Lanzen oder andere Geräte bzw. Waffen die aus Bronze gefertigt wurden besichtigen. Die Fundstücke aus der Bronzezeit stammen aus der Grotte Ticchiara in Favara, aus Licata, Caltanissetta, Ribera, und Agrigento selbst.

Aus der griechischen sowie hellenistischen Epoche lassen sich sehr schöne Statuen, Figuren, architektonische Objekte sowie Keramiken aus Terrakotta und Marmor besichtigen, sowie verschiedene Metall Objekte und Moneten. Der größte Teil dieser Ausstellungsstücke stammen aus Agrigento, Sambuca di Sicilia, Eraclea Minoa, Gela und einigen Gebieten um Caltanissetta.

Fundstücke der römischen und byzantinischen Epoche können ebenfalls dort besichtigt werden. Ausgestellt sind diverse Marmorarbeiten, Metallobjekte, Moneten und ein besonders schön verzierter römischer Sarkophag aus dem 2 Jahrhundert nach Christus.

Ein besuch des archäologischen Museum lohnt sich da dort sehr gut erhaltene Fundstücke der sizilianischen Geschichte aufbewahrt werden, die einen interessanten Einblick in das Leben vor einigen tausend Jahren ermöglichen.

Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.