• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Die Gemeinde Monreale gehört zur Provinz von Palermo. Die Stadt besitzt 28715 Einwohner und hat eine Fläche von ca. 52920 Hektar bei einer Bevölkerungsdichte von 54 Einwohner pro Quadratkilometer. In einer hügeligen malerischen Landschaft gelegen befindet sich dieses kleine bedeutende Städtchen 320 Meter über dem Meeresspiegel.

Monreale
Stadt Entfernung in Kilometer
Agrigento 147
Caltanissetta 150
Catania 257
Enna 169
Messina 267
Palermo 8
Ragusa 291
Siracusa 315
Trapani 91

Bevor die Normannen Sizilien eroberten war dieser Teil von Sizilien von der Arabern besetzt, sie gründeten an dieser Stelle die Ortschaft Bulchar die allerdings recht bedeutungslos gewesen ist. Als Sitz eines Erzbischofes lies Wilhelm der II 1172 eine Kathedrale, ein Benediktinerkloster, Königspalast und ein erzbischöfliches Palais in Monreale errichten. Um das Kloster herum entstand dann in den Folgejahren die heutige Ortschaft. Von den Bauwerken die Wilhelm der II errichten lies ist allerdings nur noch die Kathedrale bzw. der Dom erhalten geblieben.

Dom von Monreale Seitenansicht

Eine Legende besagt das Wilhelm der II von Palermo aus an einer Jagdtour auf dem Monte Caputo teilnahm. Als er müde war ruhte er sich im Schatten eines Baumes aus und schlief ein. Während er schlief erschien ihm die heilige Jungfrau Maria in seinen Träumen und erzählte ihm von einem verborgenen Schatz der auf dem Monte Caputo verborgen wäre. Er sollte den Schatz heben und dadurch den Bau einer Kirche in Monreale finanzieren.

Heute gilt die Ortschaft als beliebtes Urlaubs bzw. Reiseziel das jährlich viele Touristen anzieht. Grund dafür ist der sogenannte Duomo di Monreale und die fantastischen Wandmosaike die man in seinem Inneren bewundern kann. Es handelt sich bei diesem Dom um eine Symbiose arabischer, byzantinischer und romanischer Baukunst.

Apsiden vom Dom

Die byzantinsichen Goldgrund Mosaike stellen eine Besonderheit dar, es gibt keine zweite Kirche in ganz Italien in der so viele Wandmosaike zu finden sind. In diesem Fall sind es ca. 10000 m². Den arabischen Einfluss an diesem Gebäude erkennt man am besten an den Apsiden die man auf dem linken Foto sehen kann. Jedes Jahr kommen ca. 1 Millionen Touristen nach Monreale um die Ortschaft und den Dom zu besichtigen.

Monreale ist nur wenige Kilometer von Palermo entfernt, man erreicht die Ortschaft die auf dem Monte Caputo errichtet wurde über den sogenannten Corso Calatafimi einer Straße die gradewegs durch ganz Palermo führt.

Dom

Innen

Mosaik (innen)

Aussen

Eine weitere Sehenswürdigkeit von Monreale ist die Benediktinerabtei die sich auf der Piazza Guglielmo il Buono direkt neben dem Dom befindet.

Der Innenhof ist 47 x 47 Meter groß, an jeder Seite befinden sich 26 Säulen die mit biblischen Motiven verziert wurden. In der Mitte befindet sich eine gepflegte Grünanlage die in ihrem leuchtenden Grün die Säulen gut zur Geltung kommen lässt.

Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Ferienhaus / Ferienhäuser Mietwagen
Agriturismo Camping Bed and Breakfast
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.