• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Antonello da Messina wurde um 1430 in Messina einer Stadt auf Sizilien geboren. Er war ein bedeutender italienischer Maler im Bereich der Ölmalerei. Seine Öltechnik war besonders gut und im Gegensatz zu den Techniken von anderen Malern aus seiner Zeit wesentlich feiner. Das machte Ihn seinerzeit bereits zu einem beliebten Porträtmaler. Perfektioniert wurde diese Technik nur von Caravaggio.

Seine Anfänge in der Malerei machte er wahrscheinlich in Palermo, bekannt ist das er ca. um 1450 in Neapel vom Maler Antonio Colantonio lernte. Um 1460 lebte Antonello da Messina einige Jahre in der Ortschaft Amaltea in Kalabrien, zwischen 1473 und 1474 lebte er wieder auf Sizilien und zwischen 1475 und 1476 lebte er eine Zeit lang in Venedig wo er den Maler Giovanni Bellini kennen lernte. In Venedig waren seine Porträtbilder besonders beliebt, während dieser Zeit schuf er einige seiner besten Werke.

Leider gibt es wenig genaue Daten und Informationen über diesen Maler da durch das Erdbeben von 1908 das Archiv und viele Gebäude in Messina vollständig zerstört wurden. Die bedeutendsten Werke befinden sich heute auf der ganzen Welt verteilt wie z.B. in der National Gallery in London, im Louvre oder dem kunsthistorischen Museum in Wien.

Antonello da Messina verstirbt 1479 auf Sizilien wo nach seinem Tod kein weiterer Künstler seine Stiltechnik weiterverfolgte. Anders erging es seinem Bekannten Giovanni Bellini in Venedig bei dem alle folgenden Künstler seine Stiltechnik assimilierten.

Besonders bemerkenswert war das Schatten und Lichtspiel das seine Bilder besonders plastisch und lebendig erschienen ließen.

Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.