• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Luigi Pirandello wurde am 28 Juni 1867 in Caos einem kleinen Dorf bei Agrigento (Agrigent) auf Sizilien geboren. Nach seiner Schulzeit in Palermo und Agrigento 1887 studierte er Romanische Philologie in Rom und später zwei Jahre in Bonn. 1891 schrieb er die Poesie Pasqua di Gea und widmet sie Jenny Schulz Lander in die er sich dort verliebt hatte.

Nobelpreisträger Luigi Pirandello

1892 kehrte Luigi Pirandello nach Italien zurück und arbeitete als freier Schriftsteller und Journalist. Im Januar 1994 heiratet er Antonietta Portulano mit der er drei Kinder zeugte.

1897 machte man ihm das Angebot als Hochschuldozent für italienische Literaturgeschichte an der Akademie von Rom zu werden, er willigte ein und wurde 1907 Professor. Als Professor an der Universität von Rom arbeitete Pirandelli bis 1922.

Mit dem Roman Mattia Pascal erzielte der Schriftsteller 1904 seinen ersten großen Erfolg und beschäftigte sich ab 1910 mit Dramen. Zu seinen bedeutendsten Werken im Bereich Drama gehört „Sechs Personen suchen einen Autor“ (Sei personaggi in cerca d’autore) das er 1921 schrieb.

1924 eröffnete er ein eigenes Theater, das Teatro d’Arte di Roma das wegen mangelnder finanzieller Unterstützung nicht lange von ihm finanziert werden konnte woraufhin er auf Tournee durch Europa und Südamerika ging.

Luigi Pirandelli gilt als einer der bedeutendsten Dramatiker des 20. Jahrhundert, seine Werke schrieb er überwiegend fürs Theater. Seine Novellen und über 350 Kurzgeschichten über realistische Themen des italienischen sowie sizilianischen Lebens erlangten großes Ansehen. Er erhielt 1934 den Literatur Nobelpreis und verstarb am 10 Dezember 1936 in Rom.

Er hinterlies neben vielen vollendeten Werken auch ein unvollendetes Drama das sich die Riesen vom Berge (I giganti della montagna) nennt.

Verfilmt wurden bisher:
Enrico IV -- 1984
Kaos -- 1984
Le due vite di Mattia Pascal -- 1985
Tu ridi -- 1998
La balia -- 1999

Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.