• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Die Gemeinde Acate gehört zur Provinz von Ragusa. Das Dorf besitzt 8160 Einwohner und hat eine Fläche von ca. 10142 Hektar bei einer Bevölkerungsdichte von 80 Einwohner pro Quadratkilometer. Acate befindet sich nordwestlich von Ragusa in einer leicht hügeligen Landschaft bei einer Höhe von 199 Metern über dem Meeresspiegel.

Die ersten schriftlichen Überlieferungen zu dieser kleine Ortschaft stammen aus dem Jahre 1299, damals nannte man die Stadt noch Biscari. Abgeleitet wurde der heutige Name vom Fluss Dirillo Achates der von den Römern so benannt wurde. Heute nennt man diesen Fluss Dirillo und seit 1938 heißt das Dorf Acate. Die ersten Zeugnisse des Gehöfts Biscari lassen sich auf das 13. Jahrhundert datieren. Kurz darauf wird das Lehngut von den Spaniern erobert und von der Adelsfamilie Lamia aus Lentini verwaltet.

Stadt Entfernung in Kilometer
Agrigento 108
Caltanissetta 110
Catania 101
Enna 197
Messina 197
Palermo 252
Ragusa 35
Siracusa 99
Trapani 99

Um 1580 ging die Ortschaft in den Besitz von Paterno über. Der erste dort ansässige Prinz Agatino Paterno Castello ließ das Dorfzentrum aus strategischen Gründen weiter auf den Berg transferieren wo es sich auch heute noch befindet. Im Jahr 1693 erschütterte ein starkes Erdbeben die Region und zerstörte viele Dörfer in der gesamten Umgebung.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Acate gehört der Palast der Prinzen Biscari der nach dem Erdeben von 1693 rekonstruiert wurde, sowie die Kirche des Heiligen Vinzenz (S.Vincenzo) die im Jahr 1643 erbaut wurde. In dieser Kirche ist die Hülle des Heiligen konserviert. Die Stadtkirche die dem Heiligen Nikolaus (S.Nicolo) geweiht wurde, stammt aus dem Jahr 1660.

Eine Persönlichkeit die man mit dieser Ortschaft verbindet, war der Kunstkritiker Enzo Maganuco, dieser arbeitete an der Abfassung der italienischen Enzyklopädie.

Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Ferienhaus / Ferienhäuser Mietwagen
Agriturismo Camping Bed and Breakfast
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.