• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Italienische Küche: Rezept für Arancini con Carne e Piselli

Zutaten:
500 gramm Reis
400 gramm Hackfleisch
400 gramm Erbsen
2 Eier
100 gramm Ziegenkäse
500 gramm reife Tomaten
1 Stengel Sellerie
1 Bündel Petersilie
halbe Zwiebel
Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Die Selerie, halbe Zwiebel sowie Petersilie werden gewaschen und fein gehackt, dann gibt man das ganze in eine Pfanne mit ein wenig Olivenöl sowie dem Hackfleisch und dem Ziegenkäse, etwas salzen und abschmecken. Dieses lassen sie für mindestens 10 Minuten anbraten und geben dann die Erbsen hinzu. Danach lassen sie das Gesamte bei schwacher Hitze und häufigen umrühren köcheln bis alles durch ist. Gewürze wie z.B Pfeffer sollten je nach Geschmack hinzugefügt werden. Nebenbei preparieren sie den Reis in einen Topf mit ausreichend gesalzenen Wasser, wenn der Reis bissfest ist, lassen sie ihn für 5 Minuten stehen. Fügen sie dann dem Reis die Eier und ein Eßlöffel Mehl hinzu, rühren alles um und lassen es weitere 5 Minten stehen. Im nächsten Schritt formen Sie Orangengroße Kugeln aus dem Reis, löchern sie die Reiskugel mit dem Löffel und füllen diese mit dem zuvor gefertigten Ragu. Schließen sie die Reiskugeln und passieren diese in geriebenem Brot. Danach werden die Reiskugeln in heißem Öl frittiert bis sie goldbraun sind. Abtropfen lassen und am besten noch warm servieren.

Weitere Rezepte der italienischen Küche
Italienische Rezepte Übersicht
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.