• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap
Die Landschaft am Segesta Tempel im Frühling

Die Tempelanlage von Segesta gehört zu den besterhaltenen Tempel der Welt und wurde nicht wie von manchem behauptet von den Griechen erbaut, sondern vom Volk der Elymer. Die Elymer besiedelten zusammen mit den Siculern und Sicaner die Westküste Siziliens bevor die Griechen das Land entdeckten und waren ein Mischvolk zwischen den Einheimischen auf Sizilien und hinzugewanderten Einsiedlern. Die bedeutungsvollsten Städte waren Erice, Segesta und Entella.

Tempel von Segesta Amphitheater von Segesta

Die damalige Blütestadt Segesta überlebte die Griechen und Römer, doch durch das einfallen der Vandalen wurden weite Teile der Stadt zerstört und so geriet Segesta in Vergessenheit. Im Mittelalter war von dieser Stadt nichts mehr bekannt und der Name selbst war auf Sizilien nur für wenige ein Begriff.

Tempel von Segesta

Mit der schönste Tempel Siziliens

Der Sakralbau besitzt eine Länge von 61 Metern sowie eine Breite von 26 Metern und ist mit 36 dorischen Säulen verziert, die alle gut erhalten sind und noch stehen. Das antike Amphitheater wurde auf dem Monte Barbaro bei einer Höhe von ca. 400 Metern über dem Meeresspiegel erbaut und ist auch bemerkenswert gut erhalten.


Der Tempel steht inmitten der Natur und gehört zur Provinz von Trapani. Wer den Tempel und das Theater besichtigen möchte sollte die A29 Palermo - Trapani nehmen und nach Alcamo bei Segesta die Ausfahrt nehmen. Ein Besuch lohnt sich aus jeden Fall da die Tempel wirklich gut erhalten sind. Alle anderen Sakralbauten auf Sizilien sind nicht halb so gut erhalten wie dieser, außer dem Concordia Tempel in Agrigent.

Das Theater von Segesta
Tempel auf Sizilien
Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Ferienhaus / Ferienhäuser Mietwagen
Agriturismo Camping Bed and Breakfast
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.