• Sizilien Karte
 9 Provinzen-Städte
 • Palermo  
 • Catania 
 • Messina 
 • Syrakus 
 • Agrigent 
 • Enna 
 • Ragusa 
 • Trapani 
 • Caltanissetta 
Inselgruppen
 • Äolische Inseln 
 • Ägadische Inseln 
 • Pelagische Inseln 
 • Pantelleria 
 • Ustica 
Natur
 • Vulkane  
 • Berge  
 • Grotten  
 • Seen 
 • Flüsse 
Unterkunft
 • Hotel  
 • Agriturismo  
 • Bed and Breakfast  
 • Ferienhaus  
 • Unterkünfte  
Tourismus
 • Anreise  
 • Verkehrsmittel  
 • Kulinarisch  
 • Klima  
 • Sport & Freizeit  
Sehenswürdigkeiten
 • Tempel  
 • Kirchen  
 • Strände-Küsten  
 • Antike Bauwerke  
 • Naturschutzgebiete  
Kultur
 • Feste  
 • Musik  
 • Theater  
 • Museum  
 • Traditionen  
 • Geschichte  
 • Kunsthandwerk  
 • Persönlichkeiten  
Informationen
 • Surftipp
 • Impressum
 • Sitemap

Die Salinen von Trapani und Marsala gehörten im Mittelalter zu den wichtigsten Einnahmequellen des westlichen Sizilien. Es handelt sich hierbei um Meerwassersalinen die das Salz durch die natürliche Verdunstung von Meerwasser entstehen lassen. Die Technik der Salzgewinnung hat sich auf Sizilien seit dem Mittelalter nicht grundlegend geändert.

Die Salinen von Trapani vom Monte Erice aus fotografiert
Stadt Entfernung in Kilometer
Agrigento 173
Caltanissetta 241
Catania 348
Enna 260
Messina 358
Palermo 99
Ragusa 309
Siracusa 390
Trapani 3

Nach wie vor wird in Meerwasser in angelegte Becken geleitet und von dort immer weiter in ein etwas tieferes Becken geführt. Der Boden dieser Becken besteht aus eine Salz-Schlamm Mischung die man auf Sizilien Mammacaura nennt. Die Mammacaura sorgt dafür das die Becken wasserdicht werden und das Salzwasser nicht in den Boden sickert.

Durch die Verdunstung des Wassers setzt sich das Natriumchlorid (Salz) auf dem Boden ab. Das dadurch gewonnene Salz wird dann zu riesigen Salzbergen aufgehäuft. Während der Monate in denen es regnen könnte deckt man die Salzberge mit Tonziegeln ab wie man auf dem Foto sehr schön sehen kann.

Salzberg der mit Tonziegeln abgedeckt wird

Die Salinen von Trapani und Marsala auf Sizilien produzieren nur vom Frühling bis zum Spätsommer Salz, in den Wintermonaten werden die Salinen nicht genutzt.

Die Salzgewinnung durch Salinen wird auf Sizilien nur an der Westküste zwischen Trapani und Marsala betrieben. Es ist wie bereits gesagt ein Jahrhunderte alter Brauch der sich bis heute kaum verändert hat. Im Vergleich zu modernen Salzgewinnungsanlagen wird hier noch vieles von Menschen gemacht die man als Salzbauern bezeichnet.

Überfahrt von den Salinen nach Mozia

Neben der Salzgewinnung an den Salinen wurde das gesamte Gebiet durch die Artenvielfalt von bestimmten Vögeln 1991 zum Naturschutzgebiet Riserva Naturale Orientata „Saline di Trapani e Paceco“.

Einige Tierarten können nur in solchen extrem Salzhaltigen Gewässern überleben, wie z.B. der Salinenkrebs Artemia.

Online Video

Auf der linken Seite können sie durch klicken auf das Video oder durch klicken der kleinen Play Taste unser online Video starten das wir ende Mai & Anfang Juni 2007 gedreht haben.

Sie benötigen den Flashplayer um den Film zu starten.

Weiterführende Informationen
Hotel / Hotels Ferienhaus / Ferienhäuser Mietwagen
Agriturismo Camping Bed and Breakfast
Teile Teile Twittern
Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.