Die Kleinstadt Sulmona befindet sich in der Provinz L'Aquila, die zur Region Abruzzen (Abruzzo) gehört. Die Gemeinde besitzt 25368 Einwohner und hat eine Fläche von 58,33 Quadratkilometer bei einer Bevölkerungsdichte von 434,51 Einwohner pro Quadratkilometer. Sulmona befindet sich 405 Meter über dem Meeresspiegel.

Sehenswürdigkeiten

Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten gehört die Sant Annunziata Kirche, die Kathedrale San Panfilo, das städtische Museum, das mittelalterliche Aquedukt und viele weitere Gebäude. Etwas außerhalb der Kleinstadt befindet sich das Heiligtum Santuario di Ercole Curino, ca. 5 Kilometer entfernt am Hang des Monte Morrone.

Feste & Feierlichkeiten

Als Schutzheiliger von Sulmona gilt San Panfilo der jedes Jahr am 28. April gefeiert wird. Das ganze Jahr über gibt es diverse Veranstaltungen wie das Sulmona Rock Festival oder Estatecelestiniana im August, die Fiera dell’Assunta sowie diverse Sagri oder die Giostra Cavalleresca di Sulmona e d’Europa im Juli.

Medaglia d’Argento

Die Kleinstadt erhielt vom italienischen Staat die Silbermedaille für die Aufopferung der Bevölkerung im zweiten Weltkrieg. Im zweiten Weltkrieg lebten hier sehr viele Partisanen die für den Kampf um die Freiheit ermordet wurden, um ihnen zu gedenken verlieh man der Kleinstadt di Medaglia d’Argento al Valore Militare.

Geschichte

Historisch gesehen besitzt Sulmona eine reiche Geschichte und wurde bereits in vor Christlicher Zeit besiedelt. Besonders während der römischen Epoche hatte die Ortschaft eine wichtige Stellung. Im Mittelalter erblühte die Ortschaft unter Friedrich dem II von Hohenstaufen der z.B. für den Bau des Mittelalterlichen Aquädukt verantwortlich war das man auch auf einem der Fotos sehen kann.
Die Ortsteile der Gemeinde sind:

Albanese
Acqua Santa
Badia - Bagnaturo
Banchette
Case Bruciate
Iommi
Panetto
Susi
Casino Corvi
Fonte d'Amore
Torrone