Positano in Salerno

Basisinformation:

Das Dorf Positano befindet sich in der Provinz Salerno, die zur Region Kampanien (Campania) gehört. Die Gemeinde besitzt 3923 Einwohner und hat eine Fläche von 8,53 Quadratkilometer bei einer Bevölkerungsdichte von 459,91 Einwohner pro Quadratkilometer. Positano befindet sich 30 Meter über dem Meeresspiegel. Die Ortsteile der Gemeinde sind: Arienzo, Calitta, Laurito, Montepertuso und Nocelle.

Sehenswürdigkeiten

Eine Legende besagt das ca. um 1200 nach Christus ein Schiff auf dem ein byzantinisches Gemälde der heiligen Jungfrau Maria transportiert wurde von einer Windstille erfasst wurde, die das Schiff an der weiterfahrt hinderte. Die Seemänner auf dem Schiff waren Benediktiner Mönche die plötzlich eine Stimme hörten die „Posa Posa“ von sich gab. Das Wort Posa steht für hinlegen, in diesem Bezug für anhalten und so näherten die Mönche sich der Küste. Dort gründete man daraufhin die Ortschaft Positano die ihren Namen aufgrund dieser Legende erhielt.

Im unteren Teil des Foto sieht man den Dom

Das Gemälde der Jungfrau Maria verwahrte man in der Kirche die heute auf der zentralen Piazza zu finden ist und Piazzetta dei Mulini genannt wird. Eines Morgens war das Gemälde verschwunden, man suchte nach ihm und fand es an einem Ginsterblütenbusch direkt an der Küste. Die Bewohner von Positano hielten dieses Ereignis für ein Zeichen und erbauten genau an dieser Stelle eine neue Kirche ( siehe Foto) in der das Gemälde bis heute aufbewahrt wird. Jedes Jahr am 15 August feiert man hier ein Fest zu ehren der heiligen Jungfrau Maria. Der malerische Golf von Amalfi auch Amalfiküste genannt ist ein beliebtes Urlaubsziel in der Region Kampanien. Zu den Sehenswürdigkeiten von Positano gehören die sogenannten Torri Saracene, es handelt sich hierbei um Wachtürme die erbaut wurden um die Sarazenen frühzeitig zu entdecken die sich über die Gewässer näherten und häufig Städte plünderten. Der erste Turm befand sich in Punta Campanella an der Grenze zur sorrentinischen Küste (Sorrento) die an den Golf von Neapel grenzt. Sobald sich ein arabisches Schiff der Küste näherte feuerte man hier einen Kanonenschuss ab den man bis zum nächsten Turm hörte der wiederum ein weiteren Schuss abfeuerte. So ging das die gesamte Amalfiküste (Costiera Amalfitana) entlang und die Einwohner der Küstenortschaften wie Positano, Amalfi oder Furore hatten genug Zeit um die die höher gelegenen Berge zu flüchten wo mit der Zeit die Ortschaften Montepertuso und Nocelle entstanden sind.

Übernachten

An Unterkunftsmöglichkeiten befinden sich in Positano einige 5 Sterne Luxushotels, ca. zehn 4 Sterne Hotels sowie einige drei Sterne Hotels. Ferienwohnungen sind in dieser Küstenortschaft leichter zu bekommen als Ferienhäuser.

Übernachten in Italien Flug nach Italien Mietwagen in Italien Tagestouren in Italien Italien Reiseführer