Corniglia - Cinque Terre

UNESCO Weltkulturerbe & Nationalpark

Die Ortschaft Corniglia ist keine eigenständige Kommune, sie gehört zur Gemeinde von Vernazza in der Provinz von La Spezia die zur Region Ligurien gehört. Das kleine Küstendorf besitzt ca. 250 Einwohner und gehört zu den sogenannten Cinque Terre. Als Cinque Terre bezeichnet man einen Landschaftsabschnitt in der Provinz von La Spezia. Im Jahre 1997 wurden die Cinque Terre die Ortschaft Portovenere sowie die Inseln Palmaria, Tino und Tinetto von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Zu diesen 5 Ortschaften die über einen langen Wanderweg miteinander verbunden sind gehört: Monterosso al Mare, Vernazza, Manarola, Riomaggiore und Corniglia.

Lardarina

Corniglia ist die einzige Ortschaft der Cinque Terre die nicht direkt an der Küste liegt, sie befindet sich auf einer Höhe von ca. 100 Metern und ist von Weinbergen umgeben. Um die Ortschaft zu erreichen muss man eine Wandertreppe hinaufsteigen die Lardarina genannt wird. Die Treppe besteht aus 377 Treppenstufen.

Belvedere - Aussichtspunkt

Die Hauptstraße von Corniglia nennt sich Via Fieschi und führt bis zum belvedere an die Terrasse von Santa Maria von wo aus man eine grandiose Aussicht genießen darf. So wie die anderen Ortschaften der Cinque Terre eignet sich diese sowie die Umgebung ideal für Trekking und Wandern.

Feierlichkeiten

Der Schutzheilige von Corniglia ist San Pietro den man jedes Jahr am 29. Juni feiert. Weitere Feierlichkeiten finden seit drei Jahren zwischen dem 9. Und 12. August statt, während dieser Zeit feiert man das sogenannte Aria Festival. Das Aria Festival ist eine Art Straßenfest bei dem Künstler und Artisten auf der Straße ihre Vorführungen abhalten.

Übernachten in Italien Flug nach Italien Mietwagen in Italien Tagestouren in Italien Italien Reiseführer