Das Dorf Riomaggiore befindet sich in der Provinz La Spezia, die zur Region Ligurien (Liguria) gehört. Die Gemeinde besitzt 1798 Einwohner und hat eine Fläche von 10,29 Quadratkilometer bei einer Bevölkerungsdichte von 174,73 Einwohner pro Quadratkilometer. Riomaggiore befindet sich 34 Meter über dem Meeresspiegel. Die Ortsteile der Gemeinde sind: Groppo, Manarola und Volastra.
Riomaggiore - Cinque Terre

UNESCO Weltkulturerbe & Nationalpark

Als Cinque Terre bezeichnet man einen Landschaftsabschnitt in der Provinz von La Spezia. Im Jahre 1997 wurden die Cinque Terre die Ortschaft Portovenere sowie die Inseln Palmaria, Tino und Tinetto von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Zu diesen 5 Ortschaften die über einen langen Wanderweg miteinander verbunden sind gehört: Monterosso al Mare, Corniglia, Manarola und Vernazza und Riomaggiore

Geschichte

Eine der schönsten Küstenortschaften an der ligurischen Riviera dessen historischer Ortskern um im 13. Jahrhundert entstand. Wann genau die erste Besiedelung hier stattgefunden hat weiß man nicht, man vermutet aber das diese bereits um 800 nach Christus stattgefunden hat. Wie auch bei den anderen Küstenortschaften in den Cinque Terre wurden die Gebäude nach dem Case Torri Genovesi Stil errichtet und bieten ein sehr schönes Fotomotiv. Die Umgebung eignet sich ideal für Wanderungen und Trekking. Die wunderschönen Küsten sind bereits mehrfach mit der blauen Fahne der FEEE ausgezeichnet worden.

Riomaggiore - Cinque Terre

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten von Riomaggiore gehört die San Giovanni Battista Pfarrei die um 1340 erbaut wurde. Weitere religiöse Sehenswürdigkeiten sind neben dem Heiligtum Santuario di Nostra Signora di Montenero die San Bernardo Kapelle oder das Oratorio di Sant’Antonio. Der Schutzheilige dieser Küstenortschaft ist San Giovanni Battista, Johannes der Täufer der jedes Jahr am 24. Juni gefeiert wird. An diesem Festtag kann man auch die lokale Spezialität A Turta di Risu verkosten, es handelt sich hierbei um ein Reisgericht.

Spezialitäten

Generell ist in Riomaggiore was das kulinarische angeht alles anders als bei den anderen Küstenortschaften der Cinque Terre. Hier spielte der Fischfang eine kleinere Rolle und dementsprechend basieren die lokalen Speisen weniger auf Fisch und dafür mehr auf landwirtschaftliche Produkte. Landwirtschaft und Tourismus sind die wichtigsten Einkommensquellen der Einwohner. Angebaut werden Weinreben, Oliven und Zitronenbäume. Sehr empfehlenswert ist die Limonenmarmelade oder der erstklassige Sciachetrà DOC Wein der nur in Ligurien hergestellt wird.

Übernachten in Italien Flug nach Italien Mietwagen in Italien Tagestouren in Italien Italien Reiseführer