20 Regionen
 • Abruzzen  
 • Aostatal  
 • Apulien  
 • Basilikata  
 • Emilia-Romagna  
 • Friaul-Julisch  
 • Kalabrien  
 • Kampanien  
 • Latium  
 • Ligurien  
 • Lombardei  
 • Marken  
 • Molise  
 • Piemont  
 • Sardinien  
 • Sizilien  
 • Toskana  
 • Trentino-Südtirol  
 • Umbrien  
 • Venetien  
Inselgruppen
 • Elba 
 • Capri 
 • Ischia 
 • Ustica 
 • Pantelleria 
 • Äolische  
 • Ägadische  
 • Pelagische  
 • Toskanische  
 • Pontinische  
 • La Maddalena  
 • Tremiti-Archipel  
 • Sant'Antioco  
 • San Pietro  
Unterkunft
 • Hotel 
 • Bed & Breakfast 
 • Camping 
 • Ferienhaus 
 • Agriturismo 
Tourismus
 • Flug 
 • Mietwagen 
 • Skiurlaub 
 • Shopping 
 • Sehenswürdigkeiten
 • Italienische Sprache
 • Immobilien kaufen
Natur
 • Seen 
 • Vulkane 
Informationen
 • News
 • Surftipp
 • Sitemap
 • Impressum
Italien News - Nachrichten Archiv

12.10.2006 Messina - Brückenbau gestoppt

Seit gestern 12 Uhr ist nun klar das die Brücke von Messina erst mal auf Eis gelegt wurde und keine Priorität besitzt. Das Parlament in Rom stimmte mit 272 Stimmen gegen und 234 Stimmen für den Bau der Brücke. Die Idee eine Brücke von Kalabrien über den Stretto di Messina (Meerenge zwischen Italien und Sizilien) nach Messina auf Sizilien zu bauen besteht schon seit sehr langer Zeit und wurde vom Ex Ministerpräsident Silvio Berlusconi während seiner Regierungszeit erneut aufgegriffen. Er war sehr daran interessiert sich mit dem Bau der Brücke ein Denkmal zu setzen, seine Träume sind spätestens gestern geplatzt.

Vorerst wird es keine Brücke geben, die übrigens die größte Brücke der Welt geworden wäre mit 3300 Metern Länge. Die Kosten für den Brückenbau wurden im Juli 2005 auf ca. 4 Milliarden Euro geschätzt, wobei es sicherlich nicht bei diesen Kosten geblieben wäre wie Experten meinen.

20.04.2008 Messina - UPDATE: Brückenbau wird erneut diskutiert

Durch den Wahlsieg von Silvio Berlusconi kommen nun wieder Gerüchte auf das er erneut den Brückenbau zwischen der Meerenge von Sizilien in Angriff nehmen möchte. Er ist der Meinung das 70% des LKW Verkehr über den Zug transportiert werden müsste und durch den Brückenbau zeitsparender und effektiver gearbeitet werden könnte. Zudem würde man für 10 Jahre sehr viele Arbeitsplätze schaffen.

Das Thema wird kontrovers diskutiert, sicherlich würde es Vorteile bringen eine Brücke zu bauen, allerdings sollte man dabei auch bedenken das die Arbeitsplätze im Fährenbetrieb nach der Fertigstellung komplett wegbrechen würden. Für Touristen und den Warentransport wäre die Megabrücke allerdings ein wahres Zeitersparnis, wenn man bedenkt das Züge derzeit ca. 2 Stunden oder länger benötigen um das Festland zu erreichen, wobei es nur 3 Km entfernt ist.

Twittern
© 2003 - 2016 Alle Texte, Fotos, Karten, sowie Design sind Urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Zustimmung der Urheber & Giuseppe verwendet werden.